• kokos11

Kokos

Als Kokosfasern, auch bekannt als Coir, werden die Fasern bezeichnet, die aus der äußeren Umhüllung der Kokosnuss, dem Mesokarp, gewonnen und als Naturfasern eingesetzt werden. Dabei können Fasern aus unreifen Früchten zu Garnen und damit zu Geweben verarbeitet werden. Fasern reifer Früchte können dagegen aufgrund ihres höheren Holzanteils nicht versponnen werden.

Eigenschaften Zurück
 AA Bodenbeläge l Adrian Anderegg l Bleienbachstr.  18 l 4900 Langenthal l Tel. +41 (0) 62 922 43 43